RENNEN ZUM WERTUNGSGEBIET (RTA)

Die Wettbewerber versuchen, so schnell wie möglich in einem (mehreren) Wertungsgebieten oder -lufträumen einen Marker abzusetzen oder einen gültigen Trackpunkt zu erzeugen. Das Ergebnis ist die Zeit vom Start oder dem Überqueren einer Linie bis zum Absetzen des Markers oder dem ersten gültigen Trackpunkt. Das kleinste Ergebnis gewinnt.
Dies ist die einzige Aufgabe, bei der es auf die Geschwindigkeit ankommt. Die Aufgabe könnte beispielsweise lauten, nach dem Start so schnell wie möglich einen in der Nähe fließenden Fluss zu überqueren. Da dieser meist mäandert, kommt es nicht nur auf die Geschwindigkeit an, sondern auch unter Berücksichtigung der Windrichtung die günstigste Stelle anzufahren.

RTL

 

Ein Gedanke zu „RENNEN ZUM WERTUNGSGEBIET (RTA)“

Kommentare sind geschlossen.