Archiv der Kategorie: 2018 – Weltmeisterschaft in Groß-Siegharts in Österreich

Zwischenupdate zur Halbzeit

Hallo nach Hause,

sicherlich werden einige etwas enttäuscht sein das wir wieder so wenig auf dem Blog schreiben, aber nachdem wir am Anfang ziemlich technische Probleme hatten (ein hochladen von Bildern per App war nicht möglich) und wir leider wie immer in unserem 24-köpfigen Team niemanden haben der sich nach den Fahrten die Zeit nimmt und Lust einen schönen Fahrtbericht zu schreiben, bleibt das halt leider wieder etwas auf der Strecke. Ich bewundere hier wirklich Sylvia, die bei den Mädels-Events immer fleißig blogt und ich hoffe sehr, dass auch bei den Junioren ein paar dabei sind die Bilder und Fahrtberichte online stellen. Wir „Senioren“ sind halt einfach etwas träge, brauchen viel Schlaf und können einfach bei so einer anstrengend Meisterschaft keine Energie für den Blog opfern.

Aber nachdem ich gerade nicht wirklich schlafen konnte will ich euch gerne in Ruhe ein ausführlicheres Update geben was bislang so gelaufen ist.

Die Location hier in Groß-Siegharts ist hervorragend und der Aufwand den die Veranstalter betrieben haben vorbildlich. Nach den üblichen Start-Schwierigkeiten flutscht mittlerweile auch die Gastankstelle und der grundsätzliche Tagesablauf ist bestens eingespielt.

Die Gegend ist wunderbar zum Ballonfahren und Start- und Landeflächen zu finden ist überhaupt kein Problem. Auch die Piloten und Crews haben nach vielen Warnings und Strafpunkten kapiert, dass man meistens recht gut an Wegen und Straßen landen kann und nicht immer volle Lotte über Äcker und Wiesen mit dem Auto fahren muss (ohne vorher den Bauern zu fragen). Noch dazu haben wir eine schöne hügelige Gegend die bei der einen oder anderen Fahrt schon zu spannenden Zielanfahrten geführt haben (Wind geht rechts, nein jetzt wieder links, oh jetzt doch wieder rechts, nein jetzt steht er….).

Ja, und unsere deutsche Performance nach 7 Fahrten und 23 Aufgaben? Eher durchwachsen würde ich mal vorsichtig sagen! Wir haben zwar, in meinen Augen, eine gute bis sehr gute Teamkommunikation, stimmen uns viel ab und helfen uns gegenseitig. Am Ende muss aber doch jeder selber seine Zielanfahrten hinbekommen und da haperts im Moment ein wenig. Zumindest kann ich das für mich sagen. Man muss allerdings auch zu unserer Ehrenrettung sagen, dass die Qualität der Piloten bei dieser WM nochmal einen Sprung nach oben gemacht hat. Von den 105 Piloten im Feld ist wirklich JEDER in der Lage eine nahezu perfekte Zielanfahrt in die MMA (Marker-Measuring-Area, meist 50 Meter Radius um das Zielkreuz) hinzulegen. Daher gibt es auch ausnahmslos nur noch Gravity Marker-Drop (also fallenlassen des Markers vom Korbrand, genau da wo ich mich gerade befinde). Und somit wird es teilweise an den Zielkreuzen unfassbar eng, wenn innerhalb von 10 Minuten 105 Ballone über dieses hinwegfahren und ihren Marker dort absetzen. Nichts desto trotz gibt es einige Piloten im Feld die unfassbar gut mit diesen Bedingungen zurechtkommen und sensationell konstant ihre Marker ins Ziel bringen.

Mal abwarten wie viele von den noch 6 geplanten Fahrten wir absolvieren können. Ich schätze mal 2-3 werden es sicherlich noch werden bevor das Wetter zum Wochenende hin schlechter wird. Man hat auf jeden Fall heute morgen schon gemerkt das es langsam aber sicher anstrengend wird und vielleicht haben damit die Routiniers bei uns im Team nochmal die Chance anzugreifen und sich weiter in die Top30 reinzuarbeiten. Das ist am Ende immer das Ziel von allen, denn je mehr Piloten wir am Ende dort oben haben, umso mehr Startplätze bekommen wir für die nächste WM in 2 Jahren.

Also drückt uns bitte fleißig weiter die Daumen, damit wir am Ende hoffentlich 3 oder 4 Piloten in den Top30 haben!

Hier übrigens noch ein Paar Links zu Websiten wo es tolle Berichte, Bilder und alles mögliche über die WM hier in Österreich gibt.

https://watchmefly.net/events/event.php?e=2018worlds&v=enb

https://www.ballon-zeberli.ch/de/blog/wm-in-gross-siegharts-oesterreich-18-08-19

https://mmballonteam.ch/

https://www.facebook.com/balloonworlds2018/

So, und falls ich es jetzt schaffe lade ich auch noch ein paar Bilder hoch 😉

Schöne Grüße aus Groß-Siegharts,

Martin

 

Ready for Take-Off – Ballon WM 2018

Guten Morgen zusammen,

es ist Sonntag, 19.08. um 3:20 Uhr und wir starten in die Heissluftballon-Weltmeisterschaft 2018 in Groß-Siegharts in Niederösterreich.

Nachdem wir als letztes Team am Freitagabend hier eingetroffen sind und morgen einen ausgefüllten aber relativ stressfreien „Aufwärmtag“ hatten geht es heute früh mit der ersten Wettfahrt los.

Gestern war früh noch eine Trainingsfahrt angesetzt die wir alle genutzt haben um letzte Abstimmungen und Systemchecks zu machen. Am Mittag war dann das Generalbriefing mit tatsächlich allen 105 (!) anwesenden Ballonteams (das ist selten, dass nicht kurzfristig noch einer ausgefallen ist) und am späten Nachmittag dann die feierliche Eröffnung am großen CLP/Festplatz. Dabei hätten wir dann schon fast die ersten Ausfälle im Team gehabt nachdem Sven von einer Wespe gestochen worden war (er ist allergisch auf Wespenstiche) und ein Crewmitglied sich in der Hitze auch ein wenig ausruhen wollte 😉

Aber es sind alle wieder wohlauf, das Windmessteam hat gestern noch fleißig an der Darstellung der Sondendaten gearbeitet und nun wird es ernst.

Von den Wetteraussichten her sieht es nach vieeeelen Fahrten aus, nur der schwache Wind macht uns noch ein wenig Sorgen.

So viel für den Moment von hier. Wir werden versuchen euch regelmäßig an dieser Stelle zu informieren wie es uns und dem deutschen Team so geht.

Bis dann,

Team Wegner

Balloonworlds 2018

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Alle deutschen Teams sind soweit bereitet und teile des Windmessteams erholt sich schon im Vorfeld in Kössen.

Last minute sind auch noch die ersehnten Sonden eingetroffen und wir haben somit auch ausreichend Sonden im Petto. Als super Spürnase haben wir nun aber auch tierische Unterstützung sodass ein Sondenverlust quasi ausgeschlossen sein wird.

Wir wünschen allen Teilnehmern eine sichere Anreise. Team Strasmann wird in Teilen bereits ab Donnerstag vor Ort sein.

Team Strasmann wird auch berichten, teils mit einer 360 Grad Live Cam. Erste Tests dazu werden heute eingestellt. Mehr unter www.strasmann.eu

Als heißer Tipp gilt auch die Seite www.watchmefly.net