Archiv der Kategorie: 2015 – World Air Games Dubai

Montag 7.Dezember 2015

Da die heutigen Fahrten ja schon gestern abgesagt wurden, konnten wir uns rechtzeitig auf Alternativprogramme einstellen. Viele nutzten die Zeit für einen Besuch im ifly, dem Windtunnel, um selbst einmal das Gefühl wie ein Fallschirmspringer zu haben.
Es war ein tolles Erlebnis, einmal selbst so zu schweben. Wir vom Team Schneider sind dann noch auf die Palme gefahren, um die Ausmaße dieser künstlichen Insel zu erleben. So verbrachten wi alle den Tag mit dem unteschiedlichsten Aktivitäten sportlicher oder auch kultureller Art.
Leider haben wir am Nachmittag erfahren, daß auch die Fahrten für Dienstag abgesagt wurden.

IMG-20151208-WA0005

Atlantis Hotel auf der Spitze der Palme. Fly In moeglich!?

IMG-20151208-WA0000

Blick von Aussen auf die Palmwedel.

IMG-20151208-WA0006

Unser Track leider ohne Ballon.

IMG-20151208-WA0002 IMG-20151208-WA0001

IMG-20151208-WA0004

Nikolaus 2015

Heute ist der erste Wettbewerbstag. Im Briefing bekomnen wir die 3 Aufgaben für die erste Fahrt. Startplatz ist auf der Dropzone im Skydive. Der Wind weht heute etwas mehr noch Norden,  so daß alle Piloten noch einmal auf das Sperrgebiet am Strand hingewiesen werden, da sich auch dort, eine Dropzone der Fallschirmspringer befindet. Task 1 ein Qual der Wahl mit 3 Zielen in der Stadt. Task 2 eine Fuchsjagd bei der der Fuchs mit auf dem Startgelände startet. Und als Task 3 ein Fly on. Da die Reihenfolge beliebig ist, entscheiden sich die Piloten, das Flyon welches als Star gewertet wird,  vorzuziehen als sie merken das der Fuchs eine längere Fahrzeit anstrebt. Der Anfang hat ganz gut geklappt, die Teams waren trotz Verkehr rechtzeitig zur Stelle, um ihre Piloten an den Zielen zu unterstützen.  Die Ergebnisse kann man auf der wagdubai.ae Seite nachlesen. Nachdem verschiedene Leute schon maö vorab die Punkte zusammen getechnet haben, führt Sven Göhler vor Markus Pieper und Uwe Schneider. Leider ist jetzt erst mal viel Wind angesagt ind so wurde beim Briefing um 14Uhr die Abendfahrt sowiedie beiden Fahrten am Montag gecancelt. So waren wir mittags am Strand und bei der Airshow um dann der Siegerehrung der Heißluftschiffe und verschiedener Fallschirmwettbewerbe zuzusehen.

IMG-20151206-WA0012 IMG-20151206-WA0027 IMG-20151206-WA0028 IMG-20151206-WA0029 IMG-20151206-WA0030 IMG-20151206-WA0031

05. Dezember – Letzte Trainingsfahrt und General Briefing

Gestern haben wir wieder das schoene Wetter genossen, um von dem Skydive aus zu starten. Die Richtung des Windes war am Boden nach Nordwest und oben nach Osten, d.h. ein Besuch an der Jumeirah Palme war moeglich. Die kuenstlich, merkwuerdig gebaute Insel  von den Vereinigten Arabischen Emiraten ist einfach unbeschreibbar. Man nimmt nur die Dimension der Plame  wahr, wenn man die andere Ballone ueber den riesigen Haeusen fahren sieht.

IMG-20151206-WA0009 IMG-20151206-WA0008 IMG-20151206-WA0007 IMG-20151206-WA0006 IMG-20151206-WA0005 IMG-20151206-WA0010 IMG-20151206-WA0011 IMG-20151206-WA0014 IMG-20151206-WA0015 IMG-20151206-WA0016 IMG-20151206-WA0017 IMG-20151206-WA0018 IMG-20151206-WA0022

Lagnsam bilden viele Piloten eine gemeinsame Meinung gegebueber Ballonfahren in Dubai. Die Ausblicke sind so ungkaublich schoen, dass die Piloten schon meinen, dass hier man nur ballonfahren sollte und kein Wettbewerb geben sollte, sodass sie diese „verrueckte“ Landschaft von Dubai und Umgebung geniessen koennen.

Die Aufgabe fuer die Morgenfahrt war eine Fuchsjagd. Claude Weber ist nach mehr als 1 Stunde in der Luft gelandet, dort wo wir auch am ersten Tag gelandet sind. Die Show von den Anfahrt am Ziel (Korb von dem Hare Ballon) war spektakular. Viele Markerer haben das Innere des Korbes getroffen. Ein anderer Pilot hat aber auch den Brenner angefahren.

Nach der tollen Fahrt ging es um 14:00 Uhr mit dem General Briefing los. Ein Paar Informationen ueber die Veranstaltung, die Organisation, das Galla Dinner u.s.w. wuerden gegeben.

Anschliessend sind alle 1400 Sportler um 18:15 Uhr zum Galla Dinner gefahren. Dort haben wir das unglaublich, gute und vielseitige Essen genossen. Man konnte von allen moeglichen Gerichten probieren. Es war einen sehr schoenen Abend vor dem Al Arab als Open Air.

IMG-20151206-WA0023 IMG-20151206-WA0024 IMG-20151206-WA0025 IMG-20151206-WA0026 IMG-20151206-WA0021 IMG-20151206-WA0020

04. Dezember – Morgenfahrt aus Skydive

Um 5:00 Uhr morgens ging es fuer uns mit einem Briefing los. Mike Howard erklaerte uns seinen Plan fuer die Morgenfahrt, die aus der Palm DZ (Drop Zone) ausgehen sollte. Der Bodenwind ging nach Nord/ Nordwest und oben nach Sued/ Suedost. Das bedeutete, dass wir unten Richtung Meer fahren wuerden und oben zuerueck Richtung Land. Nach der Ueberquerung der Wolkenkratzern waere dann die gestellte Aufgabe zu erledigen, eine Fuchsjagd.

Durch die Faszination des Ausblick aus de Stadt, war es schwierig, sich auf den Fuchs zu konzentrieren. Da es noch um Trainingsfahrten ging, haben Uwe und GGF die erstaunliche und beeindrucksvolle Blicke geniessen. Es folgen ein Paar Fotos von dem Ausblick.

IMG-20151205-WA0000 IMG-20151205-WA0001 IMG-20151205-WA0002 IMG-20151205-WA0003 IMG-20151205-WA0004 IMG-20151205-WA0005 IMG-20151205-WA0009 IMG-20151205-WA0008

Nach einem Mittagschlaf erkuendigten wir uns nach dem Plan von den anderen Sportarten der WAG. Sodass wir uns um 15:30 Uhr auf dem Weg zum Skydive machten. Da guckten wir die Airshow von Al Fursan und von der Breitling an. Eine unglaubliche Praezision bei der Ausfuehrung der Show. Sogar Flyboard gab es zu anschauen. Diese Sportart wird hier als Luftsportart angenommen.

 

IMG-20151205-WA0010 IMG-20151205-WA0011 IMG-20151205-WA0012 IMG-20151205-WA0013 IMG-20151205-WA0014

Abends sind wir noch durch einen modernen Souk spazieren gewesen und haben im Open Air Restaurant zu Abend gegessen.

03. Dezember

Nach dem wir das 3. Türchen im Kalender geöffnet hatten sind wir zum Frühstück, das wieder direkt ins Briefing für das 3. Practice Flight überging.

Heute hatten wir 2 Judge decleard Goals, eines ohne und eines mit Zielkreuz, an dem jeder mit eigenen Markern üben konnte. Als 3. Aufgabe fuhr Mike Howard wieder mit dem DUBAI-Ballon als Fuchs voraus. Gestartet wurde außerhalb der Stadt und es ging wieder über unbebautes Gelände mit und ohne Straßen, sowie über neue Siedlungen, die am Eingang bewacht waren, sodaß einige Verfolger nicht zum 1. Ziel kamen. Andere sind doch an den Pförtnern vorbei gekommen und konnten die Trainingsmarker bei den langsamen Winden, zum Recycling für das zweite Ziel wieder zu den Piloten hochwerfen. Am Zielkreuz der zweiten Aufgabe, sah man dann die Leistungsdichte der angetretenen Piloten. Das verspricht einen spannenden Wettbewerb mit knappen Entscheidungen. Auch beim Fuchs sind zwei unserer Piloten direkt am Korb gelandet. Heute Abend ist kein Practice Flight, da wir alle zur offiziellen Eröffnungsfeier gehen.

IMG-20151203-WA0004

IMG-20151203-WA0003

IMG-20151203-WA0002

IMG-20151203-WA0001

IMG-20151203-WA0000

esigara

Elektronik Sigara likiti Elektronik sigara gunumuzde yaygin kullanilan ve sigaraya gore daha saglikli olan bir secimdir. Icerisinde bulunan elektronik sigara likiti cihazin soguk buhar uretmesini saglamaktadir. Likitlerin bitmesi durumunda degistirilebilir olmasi da ayni cihazin daha uzun sure kullanim imkani sunmasina yardimci olmaktadir. Model icin uretilmis olan likitler kolayca yenilenebilir.

Elektronik Sigara Likit Satisi

Online alisveris sitesi uzerinden yapacaginiz elektronik sigara likiti alimlarinda ozellikle kullandiginiz cihazin modeline uygun hazirlanmis olan modelleri tercih etmeniz gerekir. Bunun icin kullandiginiz cihazin likitleri arasindan farkli iceriklerde olusturulan farkli aromalara sahip secimler yapabilirsiniz. Likitlerin boyutlari icerisindeki sivinin da oranini degistirdigi icin kullanim suresi de degismektedir.

Elektronik Sigaranin Sundugu Kolayliklar

Elektronik sigara sarj edilebilir oldugundan gun icinde istediginiz her ortamda kullanabileceginiz bir secenek olmaktadir. Kucuk boyutlari ile her alana yaninizda goturebileceginiz bir cihazdir. Likitleri degisebilir oldugundan alinan model daha uzun sure kullanilabilir. Duman yerine soguk buhar urettigi icin cevredekilerin rahatsizlik duymayacagi sekilde kullanim olanagi saglar.

Elektronik Sigara Kullanimi

Elektronik sigara pek cok farkli parcanin bir araya gelmesi ile olusturulur. Parcalar arasindan elektronik sigara likiti degistirilebilir olmasi sayesinde istenildiginde yenilenerek kullanilmaya devam edilebilir. Icerisinde olusan buhar ile dumanin zararli etkileri olmadan ve tutun mamulu kullanilmadan sigara aliskanligi olanlar icin daha etkili kullanim imkani sunan gelismis bir cihazdir.

02. Dezember – Erste morgend Trainingsfahrt

Heute ging es los mit einer schöne staubige Ballontrainingsfahrt.
Für Charlotte und Aline war das Verfolgen ganz entspannt. Eine Richtung des Windes wurde vorher gesagt und ein voraussichtlicher Landeplatz auch. So haben wir uns auf dem Weg gemacht, der gar nicht so kurz war. Um hier große Entfernungen zu fahren, sollte man immer die Autobahnen nehmen, da sie weniger staubig und besser zu fahren sind. Der Nachteil ist aber der Umweg, den man fahren muß.
Die kleinen Strassen bringen dich nicht immer dahin, wohin du willst, obwohl es manchmal so in der Karte steht, dass es möglich ist. Ausserdem sind viele Baustellen auf diesen Strassen, d.h. auch, dass man nie scher ist, ob die Strasse, die auf der Karte steht noch existiert oder nicht. Dazu hat man auch manchmal Glück, dass da es eine neue Strasse gibt.
Mike Howard hat für uns mit dem Dubai Ballon den Fuchs gemacht und wir wählten auf dem Weg noch zwei eigene Ziele. Auf der Fahrt ging es über die Kamelrennbahn vom Scheich und viele im noch Bau befindende Wohngebiete. Wir haben alles getestet und für die nächste Fahrt haben wir auch schon Gas. Nächstes Trainingsbriefing ist um 1400 Uhr.
IMG-20151202-WA0002
IMG-20151202-WA0000
IMG-20151202-WA0001
IMG-20151202-WA0003
IMG-20151202-WA0006
IMG-20151202-WA0005
IMG-20151202-WA0004

01. Dezember – Dubai kennen lernen

Nach dem wir die unterschedlichen Meinungen über das heutige Datum geklärt hatten durften die ersten Päckchen der mitgeschickten Adventskalender geöffnet werden. Es ist Dezember das vergisst man hier leicht, auch wenn das eine oder andere Geschäft hier Weihnachtsdeco verkauft. Eigentlich wollten wir heute noch das fehlende Gas tanken , aber wir waren zu früh. Dann kam endlich das Kulturprogramm zum Zug. Erst das Dubai Museum mit der Geschichte der Stadt und Region dann verschiedene Souk Märkte mit Stoffen,Gewürzen und Gold. Und nachdem Martin und Lena aus David’s  Crew schon gestern auf dem Burj Khalifa waren, sind wir heute in der Dämmerung zumindest drum herum gelaufen und haben die Wasserspiele betrachtet. Mit dem Verkehr auf der Rückfahrt, waren wir dann zuspät zum Gas  tanken. Mal sehen wie wir das Morgen früh noch hin bekommen, wenn es zu einer Trainingsfahrt kommt. 5 Uhr Briefing bei 6:30 Sonnenaufgang. Hier dauert eben alles etwas länger.

IMG-20151201-WA0005

Am Creek mit der Faehre

IMG-20151201-WA0004

Fontaene von dem Burj Khalifa.
IMG-20151201-WA0002

Dabuai Museum.

IMG-20151201-WA0001

Technischer Dienst am Ventilator.

IMG-20151201-WA0000

Souk.

IMG-20151201-WA0006

Burj Khalifa von unten.

30. November – Ballonfahren mit Mike Howard

Unser Plan A: Sightseeing in Dubai wurde kurzfristig umgeaendert in sogenannten Plan B: Ballonfahren zwischen den Wolkenkratzern. Die Einladung fuer diese Ballonfahrt von Mike Howard wurde von Team Schneider einstimmig angenommen. Das hiess 5:00 Uhr aufstehen und Abfahrt mit Andrew Holly um  5:30 Uhr. Es gab nicht genuegend Sitzplaetze, aber alle fanden ein Eckchen in dem Bus, um die Fahrt gut zu ueberstehen. Nach einer kleine Rundfahrt landeten wir wieder am Skydive.

Dort starten wir ohne Wartezeit um ca. 7:15 Uhr. Jetzt wissen wir wie Rueckholer in Dubai funktioniert. Auch hier gab es ein Zwischenstopp mit heissem Tee (fuer uns war es gezueckerte Teemilchwasser).

Die beiden Ballone fanden ein unbebauetes Grundstueck und schafften es tatsaechlich neben einander zu landen. Das Einpacken ging schnell und unsere Rueckfahrt zum Hotel diesmal auch, sodass wir ein ausgebieges Fruehstueck mit den beiden englischen Piloten und Team geniessen konnten.

Dannfuehren wir wieder zum Skydive, wo um 10:00 Uhr die Autouebergabe sein sollte. Es ist jetzt 12:00 Uhr und die Autos haben wir immer noch nicht, aber wir sind (hoffentlich) kurz vom Ziel. Laut Uwe sind wir als Naechste dran.

Wie es ausgeht berichten wir in Kuerze mit Bilder….

IMG_20151130_082434 IMG_20151130_090711 IMG_20151130_074455 IMG_20151130_072238 IMG_20151130_090637 IMG_20151130_074517 IMG_20151130_071308

… und wir warten immer noch hier auf unser Auto.

 

Aus GGF’s Sicht:

Sonntag 30.11.2015

Nach der  späten Ankunft im Hotel hat die Nachtruhe erst um 1:30Uhr eingesetzt. So saßen wir dann nach einer kurzen Nacht schon wieder gegen halb Neun gemütlich beim Frühstück, bis wir den Bus um 10 Uhr zum Skydiving nehmen konnten, um und dort ein zu checken. Auf dem Weg sind die anderen Hotels angefahren worden, und da der Fahrer öfter anhalten musste um via Telefon nach dem Weg zu fragen, dauerte die  Fahrt 1Stunde 20. Aber viele Hochhäuser haben wir auf der Strecke bewundert, obgleich wir einige zwei bis drei mal aus unterschiedlichen Perspektiven wahr  genommen haben. Das Einchecken dagegen ging in 5 min. Unterschrift und das 400 Dollar Armbabd anlegen, daß uns für die nächsten Tage legitimieren soll. Da Andreas permanent auf den Fahrer eingeredet hat, ging die Rückfahrt deutlich schneller und der Fahrer brachte uns zur Mall of Emirats, dem großen Einkaufszentrum, wo wir die für die Kommunikation so wichtigen Simkarten erworben haben. Den Rest des Wegs sind wir dann gelaufen und haben unterwegs dem Sonnenuntergang über der Skyline von Dubai zugesehen.

So ging unser Tag weiter….

NUN haben wir unser ordentliches Auto um 16:45 Uhr bekommen.

Produktiv wollten wir am hutigen Tag sein, so sind wir direkt zu der Halle gefahren, wo unser Ballon zur Abholung stand.

image image

29. November – Registration am Skydive

Nach einem leckerem Fruehstueck ging es mit einem organisiertem Bus zur Registration am Skydive. Diese Strecke koennte man in 15 min bewaeltigen. Wir jedoch genossen eine 1,5 stuendige Rundfahrt in Dubai City mit Zwischenstopps an angefuellt 100 Hotels.

Dort angekommen ging es schnell. Jeder bekam ein rotes All Inclusive Band mit dem Hinweis es ja nicht zu verlieren, denn es ist Zutritt zu „ALLEM“. Dann ging die Warterei wieder los, bis der Bus puenktlich 13:30 Uhr (eigentlich 13:00 Uhr) losfuhr. Auch die Rueckfahrt dauerte wieder ueber eine Stunde Plus, da wir Zwischenstopps einlegen mussten. Navegation in Dubai geht nur ueber Mobile Phone. Man muss wissen wen man anrufen muss, um den richtigen Weg zu erfahren.

Gluecklich in den Mall of the Emirates eingetroffen, ging es wieder mit der Warterei los. Diesmal standen wir an dem SIM-Karte Stand an. Aber das war auch ganz schnell nach circa 2 Stunden erledigt.

Danach belohnten wir uns mit einem spaeten Mittagessen. Und zur Verdauung liefen wir zum Hotel zurueck, was lediglich 15 min ZU FUSS daeurte (ohne Bus ist einfach schneller…).

1000363_resized 1000365_resized 1000425_resized 1000463_resized

WAG – World Air Games in Dubai 2015

IMG_20151128_211350

Am 28.11 haben Team Schneider, Team Strassmann und das Team von Sven Göhler mit vielen Unsicherheiten bezüglich der Organisation sich auf dem Weg nach Dubai gemacht.

Gegen 23:40 Uhr kamen wir am Flughafen in Dubai an und wussten nur eins: der Name unseres Hotels ist Grand Excelsior. Wie wir dahin kommen sollten, war uns noch unbekannt bis zu dem Zeitpunkt. Als wir ein freundliches Empfangscomittee für alle WAG-Teilnehmer gefunden haben wurden wir sehr freundlich mit einer roten Rose begruesst und danach ging alles wie von selbst. Wir wurden dann zum Bus gefuehrt, der uns zusammen mit dem Team Zeberli in das Hotel gebracht hat. Nach dem Check-in im Hotel, konnten wir endlich gegen 2 Uhr morgens ( am ersten Advent) ins Bett zu gehen.

1000356_resized