Archiv der Kategorie: 2015 – World Air Games Dubai

Morgenfahrt

Heute morgen ging es mit 3 Aufgaben weiter. Ein FIN ueber das Grundstueck vom Scheich, ein WSD und ein FON.

Bei der ersten Aufgabe ist Team Schneider ca. 150 m rechts vom ziel vorbei gefahren, was klar nicht gut fuer uns ist, aber wir haben den Wind nach links nicht mehr getroffen und mussen jetzt damit zufrieden bleiben.

Die zwei Versuche bei dem FON wuerden ausgenutzt, da es bei dem ersten nicht so gut geklappt hat. Danach wurde nach dem Fuchs nochmal deklariert und ungefaehr bei 50 m gemarkert.

Der Fuchsjagd war sehr gut fuer die meisten Piloten. Eine sehr schoene Show auch fuer die Crews, die am Boden waren. Eine Schlange von Ballone machte den Weg zum Ziel. Uwe hat ca. 1,5 m gemarket. Aber da sind wir alle gespannt, wie viele Punkte 1,5 m geben wird, da rin Haufen Marker auf dem Zielkreuz lag.

Jetzt haben wir ein bisschen Zeit und ruhen uns fuer heute nachmittag aus.

IMG-20151210-WA0003

20151210_081853l

links das Ziel vom Fuchs, gleich danach ein gemeinsammer Landeplatz

 

IMG-20151210-WA0004 IMG-20151210-WA0005 IMG-20151210-WA0006

 

9.12.2015 Abendfahrt

Zur Abendfahrt ging es gleich zur richtigen Koodinate und alle sind rechtzeitig am Startplatz angekommen. Bei einem Rennen zum Wertungsgebiet musste die von den Piloten vorhergesagte Zeit vom Start bis zu einer definierzen Linie möglichst genau eingehalten werden. Die zweite Aufgabe war wieder ein HWZ mit 4 Zielen. Gelandet wurde wieder im unbebauten Gelände mit asphaltierten Straßen.

IMG-20151209-WA0015 IMG-20151209-WA0016 IMG-20151209-WA0018 IMG-20151209-WA0019

Mittwoch morgen – 9.Dezember 2015

Mittwoch 9.Dezember 2015Nach dem Briefing sind wir zum Startplatz am Skydive gefahren und wollten zur 3fach Aufgabe mit 2x Qual der Wahl mit 2x den gleichen Zielen und Fuchsjagd starten. Der Wind passte nicht und wir mussten wieder einpacken um zu einem anderen Startplatz zu fahren. Leider gab es kommunikations Schwierigkeiten beim Zusatzbriefing. So fuhren einige Piloten zum CLP2 in die Wüste und die anderen zur angegebenen Koordinate. Als die Wüstenfahrer beim erneuten Briefing vermisst wurden musste der Start verschoben werden. Die Qual der Wahl wurden gleich gestrichen. Als es für eine Aufgabe zu spät war, wurde eine Trainingsfahrt daraus .
Wieder gab es schöne Bilder, von der überfahrenen Rennbahn. Alles war chick bis zur Landung. Da stand bei Uwe eine Laterne im Weg, die wigentlich weit genug entfernt war. Leider drehte der Wind am Boden auf die Laterne zu. Das ist normal kein Problem, wenn der Korb daran vorbei geht, dreht sich die Hülle mit drumherum. Ja wenn da nicht Schrauben in der Laterne wären, die zwei Ladtbänder fest halten und sie dazu veranlassen die Laterne auf der anderen Seite zu psssieren wie der Rest des Ballons. Zum Glück war ein Radlader in der Nähe.

IMG-20151209-WA0023 IMG-20151209-WA0024 IMG-20151209-WA0025 IMG-20151209-WA0021

IMG-20151209-WA0014 IMG-20151209-WA0022

8. Dezember – Zweiter Wettbewerbstag ohne Ballonfahrt

Heute ging es wieder nicht um 5:00 Uhr fuer uns los, da es zu windig war. Also Ballonfahren war heute fuer uns gar nicht angesagt. Die beiden Briefings wurden schon vorgestern abgesagt.

Nach unserem Fruhstueck haben wir das Notice Board am Hotel angeguckt und da waren die Ergebnisse von der ersten Fahrt ausgehaengt. Wir haben fuer ein Anfang eine gute Position. Die ersten 3 Plaetze besetztenen 3 deutsche Teams.

IMG-20151209-WA0008 IMG-20151209-WA0007

Erster Platz Sven Goehler, zweiter Platz Markus Pieper und dritter Platz Uwe Schneider.

Leider haben ein Paar Piloten Straffenpunkte bekommen. Thomas Siebel hat bei der Aufagabe 50 Punkte wegen Dangerous Flying abgezogen bekommen. Das hat ihn 50 Punkte und 4 Platzierungen gekostet.

Screenshot_2015-12-09-17-41-47

Uwe hatte bei dem FON eine Midair Collision mit einem daenischen Piloten. Das hat ihn 300 Punkte und 6 Platzierungen gekostet.

Screenshot_2015-12-09-18-03-01

Das gesamte Ergebnis mit den drei Aufgaben sieht bis jetzt so aus.

Screenshot_2015-12-09-18-03-29 Screenshot_2015-12-09-18-03-36

Gegen Mittag haben wir uns auf dem Weg nach Hatta gemacht. Hatta liegt ca. 100 km suedoestlich von Dubai und ist/ sollte ein Ort mit abwechslungsreiche Landschaft sein. Es gibt Hatta als die kleine Stadt und als Hatta Pools.

Hatta liegt an der Grenze zum Oman und die Hatta Pools liegen 15 km von Hatta entfernt (in Oman). Bis Hatta sind wir gekommen, in dem wir einen Umweg fahren mussten, da wir nicht durch Oman fahren duerften und den direkter Weg nicht nehmen duerften. Da haben wir ein Fort aus dem 18. Jahrhundert besucht und einen kuenstlich aufgestauten See in der Mitte von den Bergen angeschaut.

Die Hatta Pools haben wir nicht besichtigt, da  vor zwei Jahren gesperrt wuerde.

IMG-20151209-WA0009 IMG-20151209-WA0010 IMG-20151209-WA0011 IMG-20151209-WA0012

Danach sind wir zurueck nach Dubai gefahren. Ein kleines Abendessen gegessen und anschliessend ging es ins Bett.

Montag 7.Dezember 2015

Da die heutigen Fahrten ja schon gestern abgesagt wurden, konnten wir uns rechtzeitig auf Alternativprogramme einstellen. Viele nutzten die Zeit für einen Besuch im ifly, dem Windtunnel, um selbst einmal das Gefühl wie ein Fallschirmspringer zu haben.
Es war ein tolles Erlebnis, einmal selbst so zu schweben. Wir vom Team Schneider sind dann noch auf die Palme gefahren, um die Ausmaße dieser künstlichen Insel zu erleben. So verbrachten wi alle den Tag mit dem unteschiedlichsten Aktivitäten sportlicher oder auch kultureller Art.
Leider haben wir am Nachmittag erfahren, daß auch die Fahrten für Dienstag abgesagt wurden.

IMG-20151208-WA0005

Atlantis Hotel auf der Spitze der Palme. Fly In moeglich!?

IMG-20151208-WA0000

Blick von Aussen auf die Palmwedel.

IMG-20151208-WA0006

Unser Track leider ohne Ballon.

IMG-20151208-WA0002 IMG-20151208-WA0001

IMG-20151208-WA0004

Nikolaus 2015

Heute ist der erste Wettbewerbstag. Im Briefing bekomnen wir die 3 Aufgaben für die erste Fahrt. Startplatz ist auf der Dropzone im Skydive. Der Wind weht heute etwas mehr noch Norden,  so daß alle Piloten noch einmal auf das Sperrgebiet am Strand hingewiesen werden, da sich auch dort, eine Dropzone der Fallschirmspringer befindet. Task 1 ein Qual der Wahl mit 3 Zielen in der Stadt. Task 2 eine Fuchsjagd bei der der Fuchs mit auf dem Startgelände startet. Und als Task 3 ein Fly on. Da die Reihenfolge beliebig ist, entscheiden sich die Piloten, das Flyon welches als Star gewertet wird,  vorzuziehen als sie merken das der Fuchs eine längere Fahrzeit anstrebt. Der Anfang hat ganz gut geklappt, die Teams waren trotz Verkehr rechtzeitig zur Stelle, um ihre Piloten an den Zielen zu unterstützen.  Die Ergebnisse kann man auf der wagdubai.ae Seite nachlesen. Nachdem verschiedene Leute schon maö vorab die Punkte zusammen getechnet haben, führt Sven Göhler vor Markus Pieper und Uwe Schneider. Leider ist jetzt erst mal viel Wind angesagt ind so wurde beim Briefing um 14Uhr die Abendfahrt sowiedie beiden Fahrten am Montag gecancelt. So waren wir mittags am Strand und bei der Airshow um dann der Siegerehrung der Heißluftschiffe und verschiedener Fallschirmwettbewerbe zuzusehen.

IMG-20151206-WA0012 IMG-20151206-WA0027 IMG-20151206-WA0028 IMG-20151206-WA0029 IMG-20151206-WA0030 IMG-20151206-WA0031

05. Dezember – Letzte Trainingsfahrt und General Briefing

Gestern haben wir wieder das schoene Wetter genossen, um von dem Skydive aus zu starten. Die Richtung des Windes war am Boden nach Nordwest und oben nach Osten, d.h. ein Besuch an der Jumeirah Palme war moeglich. Die kuenstlich, merkwuerdig gebaute Insel  von den Vereinigten Arabischen Emiraten ist einfach unbeschreibbar. Man nimmt nur die Dimension der Plame  wahr, wenn man die andere Ballone ueber den riesigen Haeusen fahren sieht.

IMG-20151206-WA0009 IMG-20151206-WA0008 IMG-20151206-WA0007 IMG-20151206-WA0006 IMG-20151206-WA0005 IMG-20151206-WA0010 IMG-20151206-WA0011 IMG-20151206-WA0014 IMG-20151206-WA0015 IMG-20151206-WA0016 IMG-20151206-WA0017 IMG-20151206-WA0018 IMG-20151206-WA0022

Lagnsam bilden viele Piloten eine gemeinsame Meinung gegebueber Ballonfahren in Dubai. Die Ausblicke sind so ungkaublich schoen, dass die Piloten schon meinen, dass hier man nur ballonfahren sollte und kein Wettbewerb geben sollte, sodass sie diese „verrueckte“ Landschaft von Dubai und Umgebung geniessen koennen.

Die Aufgabe fuer die Morgenfahrt war eine Fuchsjagd. Claude Weber ist nach mehr als 1 Stunde in der Luft gelandet, dort wo wir auch am ersten Tag gelandet sind. Die Show von den Anfahrt am Ziel (Korb von dem Hare Ballon) war spektakular. Viele Markerer haben das Innere des Korbes getroffen. Ein anderer Pilot hat aber auch den Brenner angefahren.

Nach der tollen Fahrt ging es um 14:00 Uhr mit dem General Briefing los. Ein Paar Informationen ueber die Veranstaltung, die Organisation, das Galla Dinner u.s.w. wuerden gegeben.

Anschliessend sind alle 1400 Sportler um 18:15 Uhr zum Galla Dinner gefahren. Dort haben wir das unglaublich, gute und vielseitige Essen genossen. Man konnte von allen moeglichen Gerichten probieren. Es war einen sehr schoenen Abend vor dem Al Arab als Open Air.

IMG-20151206-WA0023 IMG-20151206-WA0024 IMG-20151206-WA0025 IMG-20151206-WA0026 IMG-20151206-WA0021 IMG-20151206-WA0020

04. Dezember – Morgenfahrt aus Skydive

Um 5:00 Uhr morgens ging es fuer uns mit einem Briefing los. Mike Howard erklaerte uns seinen Plan fuer die Morgenfahrt, die aus der Palm DZ (Drop Zone) ausgehen sollte. Der Bodenwind ging nach Nord/ Nordwest und oben nach Sued/ Suedost. Das bedeutete, dass wir unten Richtung Meer fahren wuerden und oben zuerueck Richtung Land. Nach der Ueberquerung der Wolkenkratzern waere dann die gestellte Aufgabe zu erledigen, eine Fuchsjagd.

Durch die Faszination des Ausblick aus de Stadt, war es schwierig, sich auf den Fuchs zu konzentrieren. Da es noch um Trainingsfahrten ging, haben Uwe und GGF die erstaunliche und beeindrucksvolle Blicke geniessen. Es folgen ein Paar Fotos von dem Ausblick.

IMG-20151205-WA0000 IMG-20151205-WA0001 IMG-20151205-WA0002 IMG-20151205-WA0003 IMG-20151205-WA0004 IMG-20151205-WA0005 IMG-20151205-WA0009 IMG-20151205-WA0008

Nach einem Mittagschlaf erkuendigten wir uns nach dem Plan von den anderen Sportarten der WAG. Sodass wir uns um 15:30 Uhr auf dem Weg zum Skydive machten. Da guckten wir die Airshow von Al Fursan und von der Breitling an. Eine unglaubliche Praezision bei der Ausfuehrung der Show. Sogar Flyboard gab es zu anschauen. Diese Sportart wird hier als Luftsportart angenommen.

 

IMG-20151205-WA0010 IMG-20151205-WA0011 IMG-20151205-WA0012 IMG-20151205-WA0013 IMG-20151205-WA0014

Abends sind wir noch durch einen modernen Souk spazieren gewesen und haben im Open Air Restaurant zu Abend gegessen.