Archiv der Kategorie: 2015 – World Air Games Dubai

Vorbereitung auf die WM

Die Ballone der deutschen Mannschaft sind auf den Weg und die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Die Abreise der Teams ist in KW 43 und der Start der Weltmeisterschaft ist am 30.10. mit dem Generalbriefing geplant. Zuvor werden wir die Mietwagen und die Ballone in Empfang nehmen und unsere Gastfamilien kennen-lernen.

Wir werden euch so gut es geht auf dieser und den Teamseiten auf dem laufenden halten. Natürlich wird sich auch einiges auf Facebook und Instagram tun.

Wir freuen uns über jeden Besuch! Do you like it? Than share us!

9803-1sagakarte team-dolly ballon-sventeamblaser

 

 

Junioren-WM: Erste Trainingsfahrten

Nach 12-15 h Anreise nach Marijampole nutzte Ben gestern Abend die erste Trainingsfahrt. Der Wind war flott und wenig steuerbar. In 100 m über Grund berichtete Ben von bereits 40 km/h.

Fabian und Pascal kamen gegen 21 Uhr am Hotel Luna in Mariajampole an und sahen die Ballone über sich schnell hinwegschweben.

Heute Morgen fand um 5 Uhr ein Briefing an der Ultra Magic Bar statt. Der Wettbewerbsleiter stellte als Aufgabe ein Fly In. Durch gut steuerbare Wind waren unsere Ablagen sehr gut am Ziel. Anschließend wurden noch ein paar Fly on´s gefahren sowie auch die Mannschaft im Korb getauscht.

Heute Abend wird gegen 18 Uhr das nächste Briefing sein.

blue skies
Pascal

12. Dezember 2015 Unsere Letzte Fahrt in Dubai

 

Nach dem Wettbewerb hatte Mike Howard noch ein ganz besonderen Plan. Er wollte mit uns von einer der Inseln der World Island starten. Das war eine große logistische Aufgabe mit 40 Ballonen besonders vor dem Hintergrund, daß die meisten in der folgenden Nacht den Heimflug gebucht hatten.
Kurzes Briefing im Hotel, Konvoi zum Hafen, übersetzen mit insgesamt 4 Fähren, und dann mussten die Vans von der Rampe der Fähre auf die Sandinsel gefahren/gezogen werden. Als wäre das nicht schon spannend genug, wollter der Wind nicht so richtig abflauen wie vorhergesagt. Trotzdem sind fast alle Piloten gestartet und Richtung Palme und Dropzone gefahren. Es gab das ein oder andere zusatz Loch (zum Teil auch zusätzliche offene Fläche) in den Hüllen. Aber die Ballone waren zum Ende der Airshow vor über oder hinter der Tribüne.
Ein irres Erlebnis für alle.
Diejenigen die nicht in der Dropzone gelandet sind, mussten noch über die Stadt .
Insgesamt ein faszinierendes Event und in dieser Art einmalig.

Wir verabschieden uns nun aus Dubai
Charlotte, Uwe, Aline, GGF

(Fotos kommen bald!)

11. Dezember

Heute ist der letzte Wettbewerbstag und auch die letzte Fahrt im Rahmen der World Air Games.
Geplant sind eine Fuchsjagd und ein Fly On in der Wüste. Das Gelände ist sehr begrenzt, weil bei der Windrichtung die einzige Straße, die als Auffanglinie dient nicht weit vom Startplatz entfernt ist. Danach folgt unbefahrbare Wueste.

IMG-20151211-WA0008 IMG-20151211-WA0004 IMG-20151211-WA0011 IMG-20151211-WA0010

Da der Wind noch zu stark weht, wird das FON beim Zusatzbriefing gestrichen. Der Startplatz ist auf dem Gelände von Skydive sehr komfortabel auf dem Rasen der Startbahn, die rundherum nur Wüstensand hat.
Fast alle Marker landen in der MMA wengleich auch der eine oder andere nicht nur, wie vorgegeben, fallen gelassen wird.
Das ein oder andere Vervolgerfahrzeug musste trotz deutlicher Ansage am Landeplatz aus dem Sand gezogen werden.

IMG-20151211-WA0003 IMG-20151211-WA0002

Das war die letzte Fahrt im Wettbewerb. Und während die ersten ihre Ballone versand fertig machen sitzt ein Großteil der Teilnehmer beim InfoBriefing für eine Fahrt von den Weltinseln zum Festland. Dies ist eine einmalige Chance auf den künstlichen Inseln zu starten. Freiwillig und unabhängig vom Wettbewerb. Wir werden morgen beim Briefing sehen,bwie das mit 40 Ballonen klappt.

IMG-20151211-WA0005 IMG-20151211-WA0006

Zur Siegerehrung stand dann das Ergebnis endgültig ferst und wir können David Strassmann zum Titelgewinn gratulieren. Uwe kommt noch als 10. in die top ten. Markus wird 23. Sven 28. und Thomas 67.

IMG-20151211-WA0007

IMG-20151211-WA0009

Wir gratulieren David und seinem Team zum Titel.

 

Das wars vom Wettbewerb und wir werden morgen sehen, wie die Zusatzfahrt von Alaska nach Dubai wird.

 

10.12.2015 Nachmittag

Anstelle eines Briefings trafen wir uns heute Mittag am Skydive zum Gruppenfoto mit allen deutschen Ballönern vor der Kulisse der Hochhäuser.
Trotz des Windes konnten wir noch den ferngesteuerten Helikoptern zusehen. Deren Geschwindigkeit und Bewegungen zum Takt der Musik waren beeindruckend. Dann kam der neue Zwischenstand vom el. Noticenoard.
1.David
14.Uwe
20.Sven
26.Markus
67.Thomas
Jetzt sind slle gespannt und warten ob es morgen früh noch eine Fahrt gibt.
Wir sind danach, erst mit der Fähre und dann zu Fuß, durch die Hochhäuser geschländert.

IMG-20151210-WA0019 IMG-20151210-WA0014IMG-20151210-WA0016 IMG-20151210-WA0015

Hubschrauber

IMG-20151210-WA0009

IMG-20151210-WA0010

IMG-20151210-WA0011

IMG-20151210-WA0012

IMG-20151210-WA0013

Spaziergang durch die Hochhäuser

Morgenfahrt

Heute morgen ging es mit 3 Aufgaben weiter. Ein FIN ueber das Grundstueck vom Scheich, ein WSD und ein FON.

Bei der ersten Aufgabe ist Team Schneider ca. 150 m rechts vom ziel vorbei gefahren, was klar nicht gut fuer uns ist, aber wir haben den Wind nach links nicht mehr getroffen und mussen jetzt damit zufrieden bleiben.

Die zwei Versuche bei dem FON wuerden ausgenutzt, da es bei dem ersten nicht so gut geklappt hat. Danach wurde nach dem Fuchs nochmal deklariert und ungefaehr bei 50 m gemarkert.

Der Fuchsjagd war sehr gut fuer die meisten Piloten. Eine sehr schoene Show auch fuer die Crews, die am Boden waren. Eine Schlange von Ballone machte den Weg zum Ziel. Uwe hat ca. 1,5 m gemarket. Aber da sind wir alle gespannt, wie viele Punkte 1,5 m geben wird, da rin Haufen Marker auf dem Zielkreuz lag.

Jetzt haben wir ein bisschen Zeit und ruhen uns fuer heute nachmittag aus.

IMG-20151210-WA0003

20151210_081853l

links das Ziel vom Fuchs, gleich danach ein gemeinsammer Landeplatz

 

IMG-20151210-WA0004 IMG-20151210-WA0005 IMG-20151210-WA0006

 

9.12.2015 Abendfahrt

Zur Abendfahrt ging es gleich zur richtigen Koodinate und alle sind rechtzeitig am Startplatz angekommen. Bei einem Rennen zum Wertungsgebiet musste die von den Piloten vorhergesagte Zeit vom Start bis zu einer definierzen Linie möglichst genau eingehalten werden. Die zweite Aufgabe war wieder ein HWZ mit 4 Zielen. Gelandet wurde wieder im unbebauten Gelände mit asphaltierten Straßen.

IMG-20151209-WA0015 IMG-20151209-WA0016 IMG-20151209-WA0018 IMG-20151209-WA0019

Mittwoch morgen – 9.Dezember 2015

Mittwoch 9.Dezember 2015Nach dem Briefing sind wir zum Startplatz am Skydive gefahren und wollten zur 3fach Aufgabe mit 2x Qual der Wahl mit 2x den gleichen Zielen und Fuchsjagd starten. Der Wind passte nicht und wir mussten wieder einpacken um zu einem anderen Startplatz zu fahren. Leider gab es kommunikations Schwierigkeiten beim Zusatzbriefing. So fuhren einige Piloten zum CLP2 in die Wüste und die anderen zur angegebenen Koordinate. Als die Wüstenfahrer beim erneuten Briefing vermisst wurden musste der Start verschoben werden. Die Qual der Wahl wurden gleich gestrichen. Als es für eine Aufgabe zu spät war, wurde eine Trainingsfahrt daraus .
Wieder gab es schöne Bilder, von der überfahrenen Rennbahn. Alles war chick bis zur Landung. Da stand bei Uwe eine Laterne im Weg, die wigentlich weit genug entfernt war. Leider drehte der Wind am Boden auf die Laterne zu. Das ist normal kein Problem, wenn der Korb daran vorbei geht, dreht sich die Hülle mit drumherum. Ja wenn da nicht Schrauben in der Laterne wären, die zwei Ladtbänder fest halten und sie dazu veranlassen die Laterne auf der anderen Seite zu psssieren wie der Rest des Ballons. Zum Glück war ein Radlader in der Nähe.

IMG-20151209-WA0023 IMG-20151209-WA0024 IMG-20151209-WA0025 IMG-20151209-WA0021

IMG-20151209-WA0014 IMG-20151209-WA0022

8. Dezember – Zweiter Wettbewerbstag ohne Ballonfahrt

Heute ging es wieder nicht um 5:00 Uhr fuer uns los, da es zu windig war. Also Ballonfahren war heute fuer uns gar nicht angesagt. Die beiden Briefings wurden schon vorgestern abgesagt.

Nach unserem Fruhstueck haben wir das Notice Board am Hotel angeguckt und da waren die Ergebnisse von der ersten Fahrt ausgehaengt. Wir haben fuer ein Anfang eine gute Position. Die ersten 3 Plaetze besetztenen 3 deutsche Teams.

IMG-20151209-WA0008 IMG-20151209-WA0007

Erster Platz Sven Goehler, zweiter Platz Markus Pieper und dritter Platz Uwe Schneider.

Leider haben ein Paar Piloten Straffenpunkte bekommen. Thomas Siebel hat bei der Aufagabe 50 Punkte wegen Dangerous Flying abgezogen bekommen. Das hat ihn 50 Punkte und 4 Platzierungen gekostet.

Screenshot_2015-12-09-17-41-47

Uwe hatte bei dem FON eine Midair Collision mit einem daenischen Piloten. Das hat ihn 300 Punkte und 6 Platzierungen gekostet.

Screenshot_2015-12-09-18-03-01

Das gesamte Ergebnis mit den drei Aufgaben sieht bis jetzt so aus.

Screenshot_2015-12-09-18-03-29 Screenshot_2015-12-09-18-03-36

Gegen Mittag haben wir uns auf dem Weg nach Hatta gemacht. Hatta liegt ca. 100 km suedoestlich von Dubai und ist/ sollte ein Ort mit abwechslungsreiche Landschaft sein. Es gibt Hatta als die kleine Stadt und als Hatta Pools.

Hatta liegt an der Grenze zum Oman und die Hatta Pools liegen 15 km von Hatta entfernt (in Oman). Bis Hatta sind wir gekommen, in dem wir einen Umweg fahren mussten, da wir nicht durch Oman fahren duerften und den direkter Weg nicht nehmen duerften. Da haben wir ein Fort aus dem 18. Jahrhundert besucht und einen kuenstlich aufgestauten See in der Mitte von den Bergen angeschaut.

Die Hatta Pools haben wir nicht besichtigt, da  vor zwei Jahren gesperrt wuerde.

IMG-20151209-WA0009 IMG-20151209-WA0010 IMG-20151209-WA0011 IMG-20151209-WA0012

Danach sind wir zurueck nach Dubai gefahren. Ein kleines Abendessen gegessen und anschliessend ging es ins Bett.