4. Fahrt – ein Start aus dem Stadtpark

Gestern abend lag ein Marker auf dem Tisch, in Summe 2 Aufgaben. Ein Maximum Distance mit Wertungsgebiet (als Banana Split) und ein HWZ. Startplatz sollte der Stadtpark in Naleczow sein. Leider hat der Startplatz einige nasse Gräben, so dass aus dem an sich großen Platz eine enge Angelegenheit wurde, zumal für 35 Ballone die Startperiode mit green + 20Min. sehr knapp bemessen war.

Für die erste Aufgabe hiess es gleich vom Start heraus auf 4.000 – 6.000ft. hochzuschiessen, anders konnte mal das Wertungsgebiet nicht erreichen. Solches Tasksetting mag ich gar nicht. 

Astrid und ich hatten Glück, wir fanden eine halbwegs ruhige Ecke auf den Startplatz mit etwas Platz, Katherina und Aline steckten mitten im Getümmel, was beiden zum Verhängnis wurde. Alines Ersatz- Ballon wurde wohl von einem Venti angesaugt und war nicht mehr fahrtauglich.

Mit der grünen Flagge sprangen überall die Ventis an und es wurde zügig gestartet. Irgendwann auf halber Höhe zu den 4.000ft erwischte mich eine Kaltluftblase und es ging unangenehm schnell nach oben. Der Ballon veranstaltete ein Ballett in der Luft. Unglücklichweise veranschiedete in der Zeit sich auch mein PC, so dass der Bananasplit ein blindes unterfangen war. So auch das Ergebnis. Für das anschließende HWZ hatze Micha mir zum Glück die Koordinate ins GPS gespeichert, so dass ich da wenigstens mit etwas Sicht fahren konnte. Ich stieg allerdings zu spät ab, so dass ich zwar in der MMA drin war, aber leider auf 2.600ft. Auch hier ein schlechtes Ergebnis, das mich wieder einen Platz kostete.

Die Aufholjagd wird langsam schwierig…