3. Fahrt- jetzt etwas zügiger…

und mit Steuerung..

Heute morgen hatten wir wieder 3 Satinmarker auf dem Tisch liegen. Das konnten wir vom Frühstück aus sehen, die Japaner gönnten sich das Aufgabenblatt per Internet vorab, damit konnten wir sehen, dass es auf alle Fälle 2 Seiten hat.

Als Briefingzeit war, konnten wir auch endlich in die Halle um uns einzulesen und zu überlegen, was wir wir machen wollen. Zu lösen galt es heute 1 x PDG, 1 x CRT, 1 x HWZ, 1 x JDG, 1 x Pilot declared RTA. 

Mit den Piballs der Meteorologen suchten wir eine Ecke aus, wo wir potentiell starten wollten, noch kurz eine weitere Windmessung und die Überlegung, ob das PDG vor oder nach dem CRT zu fahren ist. Wir entschieden uns für vorher, was vielleicht nicht ganz schlau war, da das „gemessene Rechts“ weg war. Damit verfehlte ich mein PDG und am CRT fuhr ich auch dran vorbei. Die Herausforderung hier war, dass innerhalb der MMA jeweils von 00-15 und 30-45 gemarkert werden durfte, ausserhalb von 15- 30 und 45- 00. Für die MMA war ich genau richtig in der Zeit, für den Loggermark war ich leider zu spät, so dass ich bereits 450m vor dem Ziel den Marker drücken mußte. 

Das HWZ erreichte ich zwar, aber nicht so dolle, mit 20km/h hat man keine 2 Chance zu korrigieren, aber immerhin innerhalb der MMA, das JDG wurde zwischen der Wettbewerbsleitung diskutiert.. diese blöden Marker sind so rutschig, dass mir der Marker vor der MMA beim entrollen aus der Hand und damit aus dem Korb gefallen ist. Blieb als Alternative der Loggermarker und der nich geworfene rosa Marker. Den legte ich bei 6,18 ab… mal sehen, was dabei rauskommt.

Das RTA war zwischen 2 Grudlinen und ca. 2km lang. Mit den Geschwindigleiten, die ich ursprünglich hatte,  hatte ich es auf 5 Min. geschätzt. Erst war ich zu schell, dann habe ich gebremst und dann war ich zu langsam… 43 Sek. reicht hier wohl nicht für einen Blumentopf. 

Jetzt erst mal frühstücken, Thomas und Micha haben Rührei und Speck schon fertig, dann etwas schlafen und zum Tanken – Bus und Ballon… dann beginnt der Spass von vorne…