2. Fahrt, Nachtrag….

Eigentlich… so sollte die Fahrt heissen…

Gestern Abend lag kein Marker azf dem Tisch, aber ein Aufgabenblatt mit 2 Aufgaben.  1 x FON, 1x MDT. Individueller Starplatz, alles frei. Das rich schon danach: wir wissen nicht was der Wind macht, macht einfach das Beste draus.

Der Meteorologe meinte noch, dass es sehr variabel und fast windstill ist, halt das Zentrum eines Hochs, aber, dass 2 Modelle ein kleines Windfeld im Westen des Wettbewerbsgebietes anzeigen. Zum Sunset hin, sollte der Wind etwas zunehmen. Damit war unsere Strategie, erst mal das FON mit Anstand machen und auf die Windzunahme hoffen. Das FON gelang uns unterschiedlich gut, die Windzunahme ließ leider auf sich warten, so dass für mich beides mäßig ausgefallen ist. 

Die eigentliche Herausforderung war mit den einschlafenden Winden, den vielen Leitungen, Himbeerfeldern, Baumplantagen überhaupt ein Landefeld zu finden.. irgendwann, deutlich nach SS war auch ich endlich am Boden..

Besser geht immer…