endlich – endlich – endlich

Was zu erwarten war – heute Morgen war es endlich fahrbar und prompt reichte eine A4 Seite mit Aufgaben kaum aus – wir hatten sechs Aufgaben zu fahren. Ein FIN, gefolgt von zwei JDG, einem Donut, einem HWZ und einem FON. Marker werfen war angesagt – diese mit der komischen Konsistenz von Damenunterwäsche (was auch immer sie uns damit sagen wollen). Nach dem Start ging es leider erst mal nach links weg – sollte aber korrigierbar sein – war es aber nicht. Also bin ich beim FIN gleich mal links dran vorbei gefahren (dachte zwar, dass es den Rand noch trifft, der Marker war aber leider aus – und den Logger habe ich nicht richtig gedrückt und damit natürlich erst viel zu spät bemerkt). Die beiden anderen Ziele passten dann leider nicht mehr zum vorhergesagten Wind, so dass das ganze Feld uns inkl. links dran vorbeifuhren. Stellt sich die Frage, wer noch das meiste rechts hatte…. Im Donut dann hätte ich das links gebraucht, das hatte ich erst nicht mehr sondern dafür ein Rechts, und als ich das Rechts dann gebraucht hätte um zu retten was zu retten war, gab es nur noch links im Angebot – war wohl nix. Nach dem Donut gab es zwei weitere Ziele als HWZ, das eine viiiel zu weit im Süden, das andere war an sich auch zu weit rechts. Mit der Höhe gab es aber irgenwannd (als ich aus dem ollen Teilchen raus war) auch wieder das Rechts. Also hoch zum Ziel und nur nicht zu früh absteigen, denn das hiesse wieder links am Ziel vorbei. Mit einem längeren „kontrollierten Absturz“ ging es in die MMA des Zielkreuzes, wo zum Glück der Marker bei 26m auch zum Liegen kam. Da nicht viele zu diesen Zielen mehr gekommen sind, könnte, das ein paar Punkte geben.

Zum Abschluss dann das FON – max. 3 Deklarationen – Zeitbegrenzung bis 9.15 Uhr. Also Drei Versuche… der erste war lala es gab schlicht auf keiner Höhe verlässliche Winde  – also nochmal probieren und diesmal so hoch, dass hoffentlich die Inversion und die restliche Variabilität unter mir ist. Der zweite gelang dann ganz gut mit 11m + 100 Fuß – aber wieder typisch für mich heute – erst zu tief, versucht zu korrigieren und dann natürlich vor der Koordinate durch die deklarieren 2.400 Fuß durchgestiegen…

Jetzt heisst es warten, was die anderen so hinbekommen haben – da das Feld auseinandergezogen war, ist das schwierig abzuschätzen, was im Endeffekt bei dieser Fahrt herauskommt.