Erste Trainingsfahrt und Generalbriefing

Heute früh gab es eine offizielle Trainingsfahrt – 2 Aufgaben – ein fly in und ein Qual der Wahl mit 2 Zielen. Mit flotten vorhergesagten 26 kt. Knapp über Grund gab es eine längere Diskussion in den Teams ob wir überhaupt starten sollten. Aber 3 von 4 entschieden sich dazu. Mit flotten 35 km/h dann am ersten Ziel und auch die Geschwindigkeit an den Qual der Wahl bot kaum Raum für Korrekturen. Eine Einstimmung auf die Woche  – so wird es wohl die ganze Woche über bleiben. Bin mal gespannt sich der Wettergott noch gnädig stimmen lässt. Zusammenfassend lässt sich sagen: Gut dass es eine Trainingsfahrt war- die Ergebnisse waren so lala – das drumherum muss aber noch optimiert werden.

Vor dem Generalbriefing hatten wir ein kurzes Team- Meeting vereinbart – wir die vier deutschen Teams, Elisabeth von Österreich und Marija von Kroatien werden versuchen uns gegenseitig so gut es geht zu unterstützen. Das erste Treffen ist vielversprechend – mal sehen, ob es uns gelingt, dies auch im Wettbewerb so umzusetzen. Ich hoffe einfach drauf.

Anschließend das Generalbriefing mit den üblichen Informationen rund um die Veranstaltung und Regeln. Einzig neu für mich war die Ansage, wenn man bei selbstgewählten Zielen unmögliche Höhen deklariert, wird man zu diesen auch gewertet… (Ausnahme 0 ft oder keine Höhenangabe -> dann gilt 700ft).

16.30 Uhr findet die „große Parade“ der Ballone mit aufgerüsteten Brennern durch die Innenstadt von Leszno statt – Ziel ist das Rathaus – dort wurden uns einige (kurze) Ansprachen versprochen sowie die feierliche Eröffnung der Veranstaltung.

Morgen früh endlich geht es dann richtig los…