30. November – Ballonfahren mit Mike Howard

Unser Plan A: Sightseeing in Dubai wurde kurzfristig umgeaendert in sogenannten Plan B: Ballonfahren zwischen den Wolkenkratzern. Die Einladung fuer diese Ballonfahrt von Mike Howard wurde von Team Schneider einstimmig angenommen. Das hiess 5:00 Uhr aufstehen und Abfahrt mit Andrew Holly um  5:30 Uhr. Es gab nicht genuegend Sitzplaetze, aber alle fanden ein Eckchen in dem Bus, um die Fahrt gut zu ueberstehen. Nach einer kleine Rundfahrt landeten wir wieder am Skydive.

Dort starten wir ohne Wartezeit um ca. 7:15 Uhr. Jetzt wissen wir wie Rueckholer in Dubai funktioniert. Auch hier gab es ein Zwischenstopp mit heissem Tee (fuer uns war es gezueckerte Teemilchwasser).

Die beiden Ballone fanden ein unbebauetes Grundstueck und schafften es tatsaechlich neben einander zu landen. Das Einpacken ging schnell und unsere Rueckfahrt zum Hotel diesmal auch, sodass wir ein ausgebieges Fruehstueck mit den beiden englischen Piloten und Team geniessen konnten.

Dannfuehren wir wieder zum Skydive, wo um 10:00 Uhr die Autouebergabe sein sollte. Es ist jetzt 12:00 Uhr und die Autos haben wir immer noch nicht, aber wir sind (hoffentlich) kurz vom Ziel. Laut Uwe sind wir als Naechste dran.

Wie es ausgeht berichten wir in Kuerze mit Bilder….

IMG_20151130_082434 IMG_20151130_090711 IMG_20151130_074455 IMG_20151130_072238 IMG_20151130_090637 IMG_20151130_074517 IMG_20151130_071308

… und wir warten immer noch hier auf unser Auto.

 

Aus GGF’s Sicht:

Sonntag 30.11.2015

Nach der  späten Ankunft im Hotel hat die Nachtruhe erst um 1:30Uhr eingesetzt. So saßen wir dann nach einer kurzen Nacht schon wieder gegen halb Neun gemütlich beim Frühstück, bis wir den Bus um 10 Uhr zum Skydiving nehmen konnten, um und dort ein zu checken. Auf dem Weg sind die anderen Hotels angefahren worden, und da der Fahrer öfter anhalten musste um via Telefon nach dem Weg zu fragen, dauerte die  Fahrt 1Stunde 20. Aber viele Hochhäuser haben wir auf der Strecke bewundert, obgleich wir einige zwei bis drei mal aus unterschiedlichen Perspektiven wahr  genommen haben. Das Einchecken dagegen ging in 5 min. Unterschrift und das 400 Dollar Armbabd anlegen, daß uns für die nächsten Tage legitimieren soll. Da Andreas permanent auf den Fahrer eingeredet hat, ging die Rückfahrt deutlich schneller und der Fahrer brachte uns zur Mall of Emirats, dem großen Einkaufszentrum, wo wir die für die Kommunikation so wichtigen Simkarten erworben haben. Den Rest des Wegs sind wir dann gelaufen und haben unterwegs dem Sonnenuntergang über der Skyline von Dubai zugesehen.

So ging unser Tag weiter….

NUN haben wir unser ordentliches Auto um 16:45 Uhr bekommen.

Produktiv wollten wir am hutigen Tag sein, so sind wir direkt zu der Halle gefahren, wo unser Ballon zur Abholung stand.

image image