18. September 2015 – den Startplatz kennen wir jetzt..

Heute Abend standen eigentlich 2 Aufgaben auf dem Programm – ein Rennen zum Wertungsgebiet mit abschätzen der benötigten Zeit – die Aufgabe mit der uns Martin Wegner bereits in Marburg letztes Jahr gequält hat und mal wieder ein Qual der Wahl. Start sollte vom gemeinsamen Startplatz sein. Also haben wir uns alle mal wieder auf dem mittlerweile recht umgegrabenen Startplatz eingefunden.

Das Windmessteam der Wettbewerbsleitung leistete Schwerstarbeit bei Windreads im 15 Minutentakt. Leider ergab jede Messung andere Richtungen und Geschwindigkeiten – je nachdem welche der vielen Wolken drum herum gezogen hat. Nach der zweiten Messung noch ein Zusatzbriefing mit einer komplizierten Flaggenerläuterung (erst gelb – wenn dann weiss gezogen wird, wird die 2. Aufgabe gestrichen oder grün zur Startfreigabe mit beiden Aufgaben – ne Rolle rückwärts: gelb, bzw. gelb / weiß (Streichung der 2. Aufgabe) und grün bzw. schwarz- letzte Einigung und Vorschlag von David Levin: gelb oder weiß und dann normal grün bzw. schwarz) und weiteres Warten…. 18:45 kam dann die schwarze Flagge – Wettbewerbsfahrt gestrichen.

Es wurde zu lange gewartet, um überhaupt auch nur eine Aufgabe fahren zu können. Als wir dann am Häuschen angekommen sind, hat ein Künstler mal wieder die dummen „schwarzen temporären Punkte“ auf die Terrasse gemalt – nicht viele, aber immer wieder neu!

Ausblick für Morgen: NEBEL !!

Ein Gedanke zu „18. September 2015 – den Startplatz kennen wir jetzt..“

  1. Das ist natürlich schade für euch, dass ihr ballonmäßig so gar nicht auf eure Kosten bzw. Punkte kommen könnt. Ich hätt´s euch sehr gegönnt.

    Liebe Grüße nach Drenthe
    Ali

Kommentare sind geschlossen.