Fahrt 4 – doch eine Fahrt

Beim Nachmittagsbriefing hat es immer noch geregnet – aber komischerweise waren dieses Mal keine Marker auf dem Tisch. Warum nur, heute Morgen hat da auch niemand Rücksicht darauf genommen….

Dafür gab es mächtig Stimmung gegen die im Nachhinein gecancelte Fahrt. Blöderweise hatte sich Mathijs auf eine Regel bezogen, die er hatte nicht mehr anwenden können, da die ersten Ergebnisse bereits veröffentlich waren (Regel 8.2.2). Kurze Abstimmung mit Mary- Ann aus Kanada, was „published“ bedeutet und meine erste Beschwerde war schnell formuliert und noch vor dem Briefing an die Wettbewerbsleitung übergeben. Im Briefing habe ich dann gehört, dass ich „nur“ die zweite war, die sich beschwert hat – Elisabeth hatte bereits eine abschlägige Antwort erhalten (dafür schon den Protest vorbereitet), es sollten noch einige (ich glaube ca. 15) folgen. Im Briefing selbst die Rechtfertigung, warum wir den Abend davor nicht gefahren sind und den Vormittag dann schon – aber alles richtig plausibel war es nicht. Im Gegenteil Mathijs redete sich mal wieder um Kopf und Kragen – abschließend war seine Begründung: „da einigen Piloten der Laptop auf Grund des Regens ausgefallen war, konnten sie nicht mehr sicher Ballon fahren“… Heute Morgen dann die Ergebnisse der gestrigen Morgenfahrt – der Protest ging durch und wir haben doch noch Punkte für die nasse Fahrt erhalten. Es reicht zwar noch nicht für mein Minimal- Ziel unter den besten 10 – aber mit aktuell Platz 11 ist der Anfang in die richtige Richtung gemacht. Ich hoffe noch auf 2 weitere Fahrten.

Das Briefing für heute Morgen wurde per SMS abgesagt – Wolkenuntergrenzen bei ca. 500 ft ist selbst für Leszno etwas niedrig zum Ballonfahren. Wir kennen jetzt zwar so ungefähr den Standort der Windrädern, die Leitungen sind auf der Karte ganz gut drin – aber in der Nebelsuppe „rumgurken“ ist nicht unbedingt „Vergrnügungssteuerpflichtig“. So hoffen wir weiter auf die Abendfahrt heute Abend. Sie soll in Dolsk stattfinden, dem Sitz des Hauptsponsors. Herausforderung hier ist nur die Karte, die in einem User- Grid vorliegt und nicht in UTM /WGS 84! Mal sehen, was das dann für Aufgaben werden…

Bis dahin heißt es erst einmal abwarten, ggf. noch Hülle trocknen und wieder ordentlich verpacken, Karte kalibrieren,….