Mittwochmorgen – schon wieder Regen

Der Mittwochmorgen begann schon wieder mit Regen und die Fahrt wurde wieder vor dem Briefing per SMS abgesagt. So konnten wir erst mal in den Betten bleiben und ausschlafen. Der Regen hörte dann auch den ganzen Tag über nicht auf und kam auch in ordentlichen Mengen runter, sodass wir uns langsam Sorgen um den Zustand der Start- und Landeflächen machten. Allerdings nimmt der feine Lößboden hier in der Gegend die Feuchtigkeit sehr gut auf und es gibt kaum Matsch oder Schlammlöcher. Trotzdem hat wohl kaum einer geglaubt das wir am Abend eine Fahrt machen könnten, auch wenn eines meiner Teammitglieder der festen Überzeugung war das um 14 Uhr der Regen aufhört.

Komischerweise trat tatsächlich genau das ein und wir machten unsere Ausrüstungen wieder startklar für das Abendbriefing um 16 Uhr.

Wenn ihr euch übrigens fragt was wir mit unserer vielen Freizeit anfangen bei den ganzen Absagen. Schlafen, Essen, lesen und der eine oder andere Geocachen. Viel mehr ist hier leider nicht möglich. Und wenn man mal Sightseeing macht wie die Spanische Mannschaft gestern, dann verpasst man wenn man Pech hat beinahe das Briefing weil man den polnischen Berufsverkehr unterschätzt hat 🙂 (dann lieber unser Freizeitprogramm)