2013 – Deutsche Meisterschaft Münster

An diejenigen, die sich über den „Ausrutscher“ von Martin und mir in der 12. Aufgabe gewundert haben: Die erste Aufgabe der Fahrt war die Zielfahrt mit Zeitfenster (CRT). Hier haben wir beide uns einen Startort 7,5 km vom Ziel entfernt ausgesucht. Der Startplatz musste zwar nur 4 km von allen Zielen entfernt liegen, aber wegen der hohen Windgeschwindigkeit dachten wir, ein wenig mehr Zeit bis zum Ziel wäre nicht schlecht. Während des Aufrüstens kamen wir auf die Idee, dass die Aufgabe 12 FON ja in beliebiger Reihenfolge zu den anderen Aufgaben gefahren werden konnte und wir einfach mal ein Ziel zwischen Start und dem Zielkreuz von CRT legen könnten. Wenn es passte, würden wir an unserem Ziel elektronisch markern, wenn nicht, dann könnten wir hinten dran immer noch ein neues Ziel deklarieren. Gedacht, getan. Wir suchten uns das FON Ziel aus, deklarierten es noch vor dem Start im Logger und fuhren beide so genau hin, dass eir dort markerten. Bei mir waren es 32 m, bei Martin glaube ich ähnlich dicht. Dann spulten wir die anderen Aufgaben dieser Fahrt ab und waren nach dem Ellenbogen fertig. Nach der Fahrt beim Brunsch fielen wir aus allen Wolken, als wir unser „no result“ in Aufgabe 12 sahen. Ein nochmaliger Blick auf das Aufgabenblatt zeigte uns dann die Stelle, über die wir gestolpert waren. „Der Startpunkt muss mindestens 4 km von allen Zielen entfernt sein.“ Dadurch, dass wir uns das FON-Ziel auf den Weg zum CRT gelegt haben, haben wir ein weiteres Ziel erzeugt. Von dem hätten wir auch 4 km Abstand haben müssen. Darauf haben wir leider nicht geachtet …

Gruß
Uwe